VICEROY'S HOUSE

Pathé Films AG

TITELVERSIONEN
Original
VICEROY'S HOUSE
Deutsch
STERN VON INDIEN, DER
Französisch
DERNIER VICE-ROI DES INDES, LE
Italienisch

STARTDATEN
Schweiz
05.07.2017
Deutschschweiz
10.08.2017
Romandie
05.07.2017
Tessin
BESUCHERZAHLEN

Die aufgeführten Besucherzahlen stellen dar, was für diesen Film seit dem Starttag bei ProCinema gemeldet und erfasst wurde.

Schweiz
7'514
Deutschschweiz
3'022
Romandie
4'492
Tessin

CAST & CREW
Regie
Gurinder Chadha
Produzent
Deepak Nayar
Gurinder Chadha
Paul Mayeda Berges
Drehbuch
Gurinder Chadha
Musik
A.R. Rahman
Schauspieler
Hugh Bonneville
Gillian Anderson
Manish Dayal
Huma Qureshi
ZUTRITTSALTER SCHWEIZ

Seit 1.1.2013 werden alle Filme, welche in Kinos öffentlich vorgeführt werden von der "Schweizerischen Kommission Jugendschutz im Film" nach Alterskategorien eingestuft. Das Alter "Zugelassen ab" bedeutet, dass ein Kind/Jugendlicher durch das anschauen des Films keinen Schaden erleiden sollte. Ein Kind/Jugendlicher, welches(r) dieses Alter erreicht hat, wird alleine zugelassen. In Begleitung einer erziehungsberechtigten Person, kann dieses Alter um maximal zwei Jahre unterschritten werden (z.B. Zugelassen ab: 10, ein(e) 10-jährig(e)r wird alleine zugelassen. ein(e) 8-jährig(e)r wird in Begleitung einer Erziehungsberechtigen Person zugelassen.
"Empfohlen ab" bedeutet, dass Ein Kind/Jugendlicher den Inhalt des Films verstehen kann.
Weitere Informationen unter: filmrating.ch

Zugelassen ab
8
Empfohlen ab
12
Kanton ZH
J12

INHALT

Als 1947 die britische Kolonialherrschaft in Indien zu Ende geht, werden Lady und Lord Mountbatten (Gillian Anderson und Hugh Bonneville) für sechs Monate nach Delhi ins Viceroy's House geschickt. Der Urenkel von Queen Victoria soll als letzter Vizekönig Mountbatten für den reibungslosen Übergang des Landes in die Unabhängigkeit sorgen. Lord und Lady Mountbatten leben mit ihrer gemeinsam Tochter im Obergeschoss, ihre 500 Hindu-, Muslim- und Sikh-Angestellten hingegen bewohnen die unteren Etagen. Während die politische Elite ‚upstairs‘- darunter auch Nehru, Jinnah und Gandhi - aber über die Geburt eines unabhängigen Landes diskutieren, bricht ‚downstairs‘ schon bald das Chaos aus. Denn die gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen Hindus, Muslimen und Sikhs im ganzen Land übertragen sich unmittelbar auf die 500 Bediensteten des Palastes selbst. So droht auch die Liebe des jungen Hindu Jeet und der muslimischen Angestellten Aalia in den Konflikt mit den eigenen Glaubensgemeinschaften gerissen zu werden und im Strudel unterzugehen. Als die Lage komplett eskaliert, wird eine folgenschwere Entscheidung gefällt, die zur Spaltung des Landes führt - und deren Auswirkungen bis heute spürbar sind.

BILDER