AU REVOIR LA-HAUT

Pathé Films AG

TITEL
Original
AU REVOIR LA-HAUT
Deutsch
Französisch
Italienisch

STARTDATEN
Schweiz
25.10.2017
Deutschschweiz
07.06.2018
Romandie
25.10.2017
Tessin
BESUCHERZAHLEN

Die aufgeführten Besucherzahlen stellen dar, was für diesen Film seit dem Starttag bei ProCinema gemeldet und erfasst wurde.

Schweiz
16'712
Deutschschweiz
1'765
Romandie
14'947
Tessin

CAST & CREW
Regie
Albert Dupontel
Produzent
Catherine Bozorgan
Drehbuch
Albert Dupontel
Musik
Schauspieler
Mélanie Thierry
Nahuel Perez Biscayart
Albert Dupontel
Laurent Lafitte
Niels Arestrup
Emilie Dequenne
ZUTRITTSALTER SCHWEIZ

Seit 1.1.2013 werden alle Filme, welche in Kinos öffentlich vorgeführt werden von der "Schweizerischen Kommission Jugendschutz im Film" nach Alterskategorien eingestuft. Das Alter "Zugelassen ab" bedeutet, dass ein Kind/Jugendlicher durch das anschauen des Films keinen Schaden erleiden sollte. Ein Kind/Jugendlicher, welches(r) dieses Alter erreicht hat, wird alleine zugelassen. In Begleitung einer erziehungsberechtigten Person, kann dieses Alter um maximal zwei Jahre unterschritten werden (z.B. Zugelassen ab: 10, ein(e) 10-jährig(e)r wird alleine zugelassen. ein(e) 8-jährig(e)r wird in Begleitung einer Erziehungsberechtigen Person zugelassen.
"Empfohlen ab" bedeutet, dass Ein Kind/Jugendlicher den Inhalt des Films verstehen kann.
Weitere Informationen unter: filmrating.ch

Zugelassen ab
12
Empfohlen ab
14
Kanton ZH
J14

INHALT

November 1919: Beinahe wäre Albert wegen der Machtgier von Leutnant Pradelle in den Schützengräben des ersten Weltkriegs ums Leben gekommen. Doch in letzter Sekunde bewahrt Édouard den schüchternen Buchhalter vor dem Tod. Albert fühlt sich seinem Retter verpflichtet und erfüllt ihm seinen grössten Wunsch: eine falsche Identität.
Pradelle erfährt von dem Betrug, deckt die beiden aber, um sein hinterhältiges Manöver währendes Kriegs zu vertuschen. So werden die verfeindeten Männer zu Komplizen. Während Pradelle in den Nachkriegsjahren mit der Umbettung von Toten das grosse Geld macht, entwickeln Albert und Édouard ein illegales Geschäft mit Kriegsdevotionalien.

Adaptation des mit dem Prix Goncourt 2013 ausgezeichneten Romans von Pierre Lemaitre über das Scheitern der Gesellschaft.

BILDER