JAZZ, THE ONLY WAY OF LIFE

Aardvark Film Emporium

TITEL
Original
JAZZ, THE ONLY WAY OF LIFE
Deutsch
Französisch
Italienisch

STARTDATEN
Schweiz
24.11.2018
Deutschschweiz
24.11.2018
Romandie
05.12.2018
Tessin
17.01.2019
BESUCHERZAHLEN

Die aufgeführten Besucherzahlen stellen dar, was für diesen Film seit dem Starttag bei ProCinema gemeldet und erfasst wurde.

Schweiz
125
Deutschschweiz
125
Romandie
Tessin

CAST & CREW
Regie
Jacques Matthey
Produzent
Jacques Matthey
Drehbuch
Jacques Matthey
Musik
Charlie Parker
Dizzy Gillespie
Oscar Peterson
Claudio Roditi
Jimmy Heath
Randy Weston
Schauspieler
Documentary:
Dizzy Gillespie
Randy Weston
Paquito D’Rivera
Charlie Parker
Jacques Muyal
ZUTRITTSALTER SCHWEIZ

Seit 1.1.2013 werden alle Filme, welche in Kinos öffentlich vorgeführt werden von der "Schweizerischen Kommission Jugendschutz im Film" nach Alterskategorien eingestuft. Das Alter "Zugelassen ab" bedeutet, dass ein Kind/Jugendlicher durch das anschauen des Films keinen Schaden erleiden sollte. Ein Kind/Jugendlicher, welches(r) dieses Alter erreicht hat, wird alleine zugelassen. In Begleitung einer erziehungsberechtigten Person, kann dieses Alter um maximal zwei Jahre unterschritten werden (z.B. Zugelassen ab: 10, ein(e) 10-jährig(e)r wird alleine zugelassen. ein(e) 8-jährig(e)r wird in Begleitung einer Erziehungsberechtigen Person zugelassen.
"Empfohlen ab" bedeutet, dass Ein Kind/Jugendlicher den Inhalt des Films verstehen kann.
Weitere Informationen unter: filmrating.ch

Zugelassen ab
16
Empfohlen ab
16

INHALT

Dizzy Gillespie ist eine der wichtigsten Figuren in der Musikgeschichte des 20.Jahrhunderts. Alles wurde bereits über diesen genialen Musiker gesagt und geschrieben, der zusammen mit Charlie Parker als Gründervater des Bebops gilt. Jedoch kennen wenige die Geschichte seiner langjährigen Freundschaft mit einem Unbekannten aus dem breiten Publikum, einem Mann aus dem Schatten, dem Ingenieur Jacques Muyal - "der einzige Jazzmusiker der kein Instrument spielt." (Paquito D'Rivera).
Gespräche, unveröffentlichte Archivmaterialien aus dem Privatarchiv und Musikausschnitte erzählen die Geschichte einer Freundschaft zwischen einem genialen Trompeter und einem leidenschaftlichen Jazzliebhaber.

BILDER