Filmcoopi Zürich AG

TITEL
Original
Il Traditore
Deutsch
Französisch
Italienisch

STARTDATEN
Schweiz
12.09.2019
Deutschschweiz
06.02.2020
Romandie
06.11.2019
Tessin
12.09.2019
BESUCHERZAHLEN

Die aufgeführten Besucherzahlen stellen dar, was für diesen Film seit dem Starttag bei ProCinema gemeldet und erfasst wurde.

Schweiz
Deutschschweiz
Romandie
Tessin

CAST & CREW
Regie
Marco Bellocchio
Produzent
Michael Weber
Beppe Caschetto
Viola Fügen
Simone Gattoni
Caio Gullane
Fabiano Gullane
Drehbuch
Marco Bellocchio
Ludovica Rapoldi
Valia Santella
Musik
Nicola Piovani
Schauspieler
Pierfrancesco Favino
Maria Fernanda Cândido
Luigi Lo Cascio
Alessio Praticò
Fausto Russo AlesiJa
ZUTRITTSALTER SCHWEIZ

Seit 1.1.2013 werden alle Filme, welche in Kinos öffentlich vorgeführt werden von der "Schweizerischen Kommission Jugendschutz im Film" nach Alterskategorien eingestuft. Das Alter "Zugelassen ab" bedeutet, dass ein Kind/Jugendlicher durch das anschauen des Films keinen Schaden erleiden sollte. Ein Kind/Jugendlicher, welches(r) dieses Alter erreicht hat, wird alleine zugelassen. In Begleitung einer erziehungsberechtigten Person, kann dieses Alter um maximal zwei Jahre unterschritten werden (z.B. Zugelassen ab: 10, ein(e) 10-jährig(e)r wird alleine zugelassen. ein(e) 8-jährig(e)r wird in Begleitung einer Erziehungsberechtigen Person zugelassen.
"Empfohlen ab" bedeutet, dass Ein Kind/Jugendlicher den Inhalt des Films verstehen kann.
Weitere Informationen unter: filmrating.ch

Zugelassen ab
16
Empfohlen ab
-

INHALT

In den frühen 1980ern erreichen die Machtkämpfe zwischen den Paten der sizilianischen Mafia ihren Höhepunkt. Tommaso Buscetta, angesehenes Mitglied der Cosa Nostra, flieht nach Brasilien und versteckt sich dort. Doch aus der Mafia steigt man nicht einfach aus. Zuhause in Italien wüten die Fehden zwischen den Clans. Man begleicht offene Rechnungen und Buscettas Vertraute werden einer nach dem anderen ermordet. Von der brasilianischen Polizei schliesslich gefasst und an sein Heimatland ausgeliefert, trifft Buscetta eine Entscheidung, die die Geschichte der Mafia verändern soll: Er wendet sich an Richter Falcone und bricht den Eid, den er der Cosa Nostra gegenüber geleistet hat.

Marco Bellocchio gehört zu den vielseitigsten italienischen Regisseuren. Mit seinen politischen und antikonformistischen Filmen hat er das italienische Kino der 1960er mitgeprägt. Doch sein Werk beschäftigt sich nebst Politik ebenso mit der Geschichte Italiens und deren beider Auswirkungen auf die Psyche des Menschen. In ‹Il Traditore› verbindet er diese drei Ebenen zur dichten Biografie des im Jahr 2000 verstorbenen Tommaso Buscett .

BILDER