Favolacce

Filmcoopi Zürich AG

TITEL
Original
Favolacce
Deutsch
Favolacce
Französisch
Favolacce
Italienisch
Favolacce

STARTDATEN
Schweiz
08.10.2020
Deutschschweiz
08.10.2020
Suisse romande
05.05.2021
Tessin
08.10.2020
BESUCHERZAHLEN

Die aufgeführten Besucherzahlen stellen dar, was für diesen Film seit dem Starttag bei ProCinema gemeldet und erfasst wurde.

Schweiz
1'696
Deutschschweiz
1'364
Suisse romande
Tessin
332

CAST & CREW
Regie
Damiano D‘Innocenzo
Fabio D‘Innocenzo
Produzent
Agostino und Giuseppe Saccà
Drehbuch
Damiano D'Innocenzo
Fabio D'Innocenzo
Musik
Schauspieler
Elio Germano
Barbara Chichiarelli
Lino Musella
Gabriel Montesi
Max Malatesta
ZUTRITTSALTER SCHWEIZ

Seit 1.1.2013 werden alle Filme, welche in Kinos öffentlich vorgeführt werden von der "Schweizerischen Kommission Jugendschutz im Film" nach Alterskategorien eingestuft. Das Alter "Zugelassen ab" bedeutet, dass ein Kind/Jugendlicher durch das anschauen des Films keinen Schaden erleiden sollte. Ein Kind/Jugendlicher, welches(r) dieses Alter erreicht hat, wird alleine zugelassen. In Begleitung einer erziehungsberechtigten Person, kann dieses Alter um maximal zwei Jahre unterschritten werden (z.B. Zugelassen ab: 10, ein(e) 10-jährig(e)r wird alleine zugelassen. ein(e) 8-jährig(e)r wird in Begleitung einer Erziehungsberechtigen Person zugelassen.
"Empfohlen ab" bedeutet, dass Ein Kind/Jugendlicher den Inhalt des Films verstehen kann.
Weitere Informationen unter: filmrating.ch

Zugelassen ab
16
Empfohlen ab
-

INHALT

Sengende Hitze, eine Reihenhaussiedlung im Speckgürtel von Rom. Die sommerliche Leichtigkeit ist von einer rätselhaften Stimmung der Beklommenheit durchzogen. Hier lebt so manche Familie, die nirgendwo dazugehört in ihrer immergleichen Routine. Da und dort blitzt Angst vor dem sozialen Abstieg auf, manche Eltern sind frustriert, da das Leben, dass sie sich erhofft haben, für sie unerreichbar ist. Doch schliesslich werden es die Kinder sein, die den Ort in seinen Grundfesten erschüttern...

Die Brüder Fabio und Damiano D’Innocenzo haben ihre Kindheit in einem Vorort von Rom verbracht. Ohne eine spezifische Ausbildung erhalten zu haben produzierten sie Videoclips, Fernsehfilme, ein Theaterstück. Bereits ihr erster Spielfilm «La terra dell’abbastanza» (2018) wurde mehrfach ausgezeichnet. Ihr neues, an der Berlinale 2020 für das Beste Drehbuch prämiertes Meisterstück «Favolacce» erzählt von Frauen, Männern und Kindern, die allzu früh erleben, wie ihre Träume und Hoffnungen auf der Strecke bleiben. Ein emotional wuchtiger, herausragend gespielter und emotional mitreissender Film.


BILDER


© Filmcoopi Zürich AG