Toma

Helse Kulturverein

TITEL
Original
Toma
Deutsch
Französisch
Italienisch

STARTDATEN
Schweiz
16.09.2021
Deutschschweiz
16.09.2021
Suisse romande
16.09.2021
Tessin
BESUCHERZAHLEN

Die aufgeführten Besucherzahlen stellen dar, was für diesen Film seit dem Starttag bei ProCinema gemeldet und erfasst wurde.

Schweiz
790
Deutschschweiz
735
Suisse romande
55
Tessin

CAST & CREW
Regie
Dragan Bjelogrlić
Produzent
Dragan Bjelogrlić
Željko Joksimović
Drehbuch
Nikola Pejaković
Zoran Lisinac
Dragan Bjelogrlić
Maja Todorović
Musik
Željko Joksimović
Schauspieler
Milan Marić
Tamara Dragičević
Petar Benčina
Andrija Kuzmanović
Sanja Marković
Paulina Manov
Mi
ZUTRITTSALTER SCHWEIZ

Seit 1.1.2013 werden alle Filme, welche in Kinos öffentlich vorgeführt werden von der "Schweizerischen Kommission Jugendschutz im Film" nach Alterskategorien eingestuft. Das Alter "Zugelassen ab" bedeutet, dass ein Kind/Jugendlicher durch das anschauen des Films keinen Schaden erleiden sollte. Ein Kind/Jugendlicher, welches(r) dieses Alter erreicht hat, wird alleine zugelassen. In Begleitung einer erziehungsberechtigten Person, kann dieses Alter um maximal zwei Jahre unterschritten werden (z.B. Zugelassen ab: 10, ein(e) 10-jährig(e)r wird alleine zugelassen. ein(e) 8-jährig(e)r wird in Begleitung einer Erziehungsberechtigen Person zugelassen.
"Empfohlen ab" bedeutet, dass Ein Kind/Jugendlicher den Inhalt des Films verstehen kann.
Weitere Informationen unter: filmrating.ch

Zugelassen ab
14
Empfohlen ab
16
Kanton TI
14

INHALT

Der Film 'Toma' ist ein impressionistisches Portrait des berühmten Sängers Toma Zdravkovic, welcher seine Anfänge, aber auch die Höhepunkte des Ruhms zeigt, wie auch seine Lieben, die ihn zu manchen seiner grössten Hits inspiriert haben und die Freundschaften, die er mit vielen Akteuren der künstlerischen Szene des damaligen Jugoslawien hatte. Neben Toma sehen wir im Film auch die Leben bekannter Künstler jener Zeit – Zoran Radmilovic, Mika Antic, Predrag Živkovic Tozovac u. a. 'Toma' ist ein biografischer Film über Toma Zdravkovic, an den wir uns nicht nur wegen seiner Songs und der Art und Weise, wie er sie vortrug, erinnern, sondern auch weil er ein grosser Böhme war – innen und aussen. Der Film folgt zwei Zeitlinien – 1991 und die Beziehung zwischen Toma und seinem Arzt, der zu einem Freund wird, und in der anderen Linie seinen Werdegang – von der Kindheit in Pecenjevci, über die Bekanntschaft mit Silvana Armenulic, was eine ausschlaggebende Rolle für seine Karriere und Leben hatte, bishin zu unglaublichen Höhen von Ruhm und tiefsten Abgründen des Lebens. Dies ist ein Film über die Seele.


BILDER


© Helse Kulturverein

Wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, um das Nutzererlebnis auf unserer Website zu verbessern. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies und ähnlichen Technologien zu.
Hinweis schliessen