Three heroes and the Horse on the throne/ Tri bogatyrya I kon’ na trone

Swiss Partnership SP Sarl

TITEL
Original
Three heroes and the Horse on the throne/ Tri bogatyrya I kon’ na trone
Deutsch
Französisch
Italienisch

STARTDATEN
Schweiz
19.01.2022
Deutschschweiz
20.01.2022
Suisse romande
19.01.2022
Tessin
20.01.2022
BESUCHERZAHLEN

Die aufgeführten Besucherzahlen stellen dar, was für diesen Film seit dem Starttag bei ProCinema gemeldet und erfasst wurde.

Schweiz
Deutschschweiz
Suisse romande
Tessin

CAST & CREW
Regie
Darina Shmidt
Konstantin Feoktistov
Produzent
Sergey Selyanov
Alexander Boyarsky
Drehbuch
Alexander Boyarsky
Alexandra Shokha
Musik
Georgy Zheryakov
Alexander Boyarsky
Schauspieler
Oleg Kulikovich
Valery Soloviev
Dmitry Bykovsky-Romashov
Sergey Makovetsky
Dmitry Vysotsky
Ana
ZUTRITTSALTER SCHWEIZ

Seit 1.1.2013 werden alle Filme, welche in Kinos öffentlich vorgeführt werden von der "Schweizerischen Kommission Jugendschutz im Film" nach Alterskategorien eingestuft. Das Alter "Zugelassen ab" bedeutet, dass ein Kind/Jugendlicher durch das anschauen des Films keinen Schaden erleiden sollte. Ein Kind/Jugendlicher, welches(r) dieses Alter erreicht hat, wird alleine zugelassen. In Begleitung einer erziehungsberechtigten Person, kann dieses Alter um maximal zwei Jahre unterschritten werden (z.B. Zugelassen ab: 10, ein(e) 10-jährig(e)r wird alleine zugelassen. ein(e) 8-jährig(e)r wird in Begleitung einer Erziehungsberechtigen Person zugelassen.
"Empfohlen ab" bedeutet, dass Ein Kind/Jugendlicher den Inhalt des Films verstehen kann.
Weitere Informationen unter: filmrating.ch

Zugelassen ab
0
Empfohlen ab
6

INHALT

Die alten Bekannten kehren zurück: der Prinz von Kiew, die tapferen Ritter und das rastlose Pferd Julius. Und zusammen mit ihnen schlummert das Böse in der Gestalt von Baba-Yaga. Diesmal ist es Baba-Yaga, die das Chaos anrichtet. Die Hexe hegt einen Groll gegen den Prinzen und beschliesst, den Platz mit Julius zu tauschen und sie in den Körper des anderen zu versetzen. Das Pferd auf dem Thron ist erfreut, aber der Zar ist schockiert: Das Leben hat ihn nicht darauf vorbereitet. Doch bald wird es Julius zu langweilig, die Angelegenheiten des Zaren zu regeln, und nun ist auch noch der Feind in Kiew eingetroffen. Man muss dringend die Bogatyrs um Hilfe bitten! Sie wissen, was zu tun ist.


BILDER


© Swiss Partnership SP Sarl

Wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, um das Nutzererlebnis auf unserer Website zu verbessern. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies und ähnlichen Technologien zu.
Hinweis schliessen