MANIFESTO

DCM Film Distribution

TITELVERSIONEN
Original
MANIFESTO
Deutsch
Französisch
Italienisch

STARTDATEN
Schweiz
07.09.2017
Deutschschweiz
07.09.2017
Romandie
Tessin
BESUCHERZAHLEN

Die aufgeführten Besucherzahlen stellen dar, was für diesen Film seit dem Starttag bei ProCinema gemeldet und erfasst wurde.

Schweiz
515
Deutschschweiz
515
Romandie
Tessin

CAST & CREW
Regie
Julian Rosefeldt
Produzent
Cornelia Ackers
Marcos Kantis
Drehbuch
Julian Rosefeldt
Musik
Schauspieler
Cate Blanchett
ZUTRITTSALTER SCHWEIZ

Seit 1.1.2013 werden alle Filme, welche in Kinos öffentlich vorgeführt werden von der "Schweizerischen Kommission Jugendschutz im Film" nach Alterskategorien eingestuft. Das Alter "Zugelassen ab" bedeutet, dass ein Kind/Jugendlicher durch das anschauen des Films keinen Schaden erleiden sollte. Ein Kind/Jugendlicher, welches(r) dieses Alter erreicht hat, wird alleine zugelassen. In Begleitung einer erziehungsberechtigten Person, kann dieses Alter um maximal zwei Jahre unterschritten werden (z.B. Zugelassen ab: 10, ein(e) 10-jährig(e)r wird alleine zugelassen. ein(e) 8-jährig(e)r wird in Begleitung einer Erziehungsberechtigen Person zugelassen.
"Empfohlen ab" bedeutet, dass Ein Kind/Jugendlicher den Inhalt des Films verstehen kann.
Weitere Informationen unter: filmrating.ch

Zugelassen ab
16
Empfohlen ab
-

INHALT

MANIFESTO ist eine Hommage an die Schönheit der Künstlermanifeste des 20. Jahrhunderts. Regisseur Julian Rosefeldt hat diese Zitate zu einer Textcollage zusammengesetzt und in der Gegenwart verortet, um zu zeigen, dass ihre flammenden Proteste auch heute noch relevant sind. Niemand geringeres als die Oscar-Preisträgerin Cate Blanchett performt diese Episoden und stellt damit ihre enorme Wandlungsfähigkeit unter Beweis. So schlüpft sie in die Rolle eines Obdachlosen, der das kommunistische Manifest per Megaphon von einem Dach verbreitet, mimt eine durchgestylte Nachrichtensprecherin oder tritt als abgerockte Dame mit britischem Akzent in einer Bar auf. In insgesamt dreizehn verschiedenen Rollen ist sie zu sehen und trägt ein kulturhistorisches oder politisches Manifest vor. Von Karl Max und Friedchrich Engels bis hin zu Filmemacher Lars von Trier sind Schriften und Aussprüche von diverse Persönlichkeiten vorhanden.

BILDER