Agora Films Sàrl

TITEL
Original
Le jeu
Deutsch
Französisch
Italienisch

STARTDATEN
Schweiz
24.10.2018
Deutschschweiz
13.06.2019
Romandie
24.10.2018
Tessin
BESUCHERZAHLEN

Die aufgeführten Besucherzahlen stellen dar, was für diesen Film seit dem Starttag bei ProCinema gemeldet und erfasst wurde.

Schweiz
15'273
Deutschschweiz
2'031
Romandie
13'242
Tessin

CAST & CREW
Regie
Fred Cavayé
Produzent
Stéphane Célérier
Valérie Garcia
Camilla Nesbitt
Pietro Valsecchi
Drehbuch
Fred Cavayé
Musik
Christophe Julien
Schauspieler
Bérénice Béjo
Suzanne Clément
Stéphane De Groodt
VincentElbaz
ZUTRITTSALTER SCHWEIZ

Seit 1.1.2013 werden alle Filme, welche in Kinos öffentlich vorgeführt werden von der "Schweizerischen Kommission Jugendschutz im Film" nach Alterskategorien eingestuft. Das Alter "Zugelassen ab" bedeutet, dass ein Kind/Jugendlicher durch das anschauen des Films keinen Schaden erleiden sollte. Ein Kind/Jugendlicher, welches(r) dieses Alter erreicht hat, wird alleine zugelassen. In Begleitung einer erziehungsberechtigten Person, kann dieses Alter um maximal zwei Jahre unterschritten werden (z.B. Zugelassen ab: 10, ein(e) 10-jährig(e)r wird alleine zugelassen. ein(e) 8-jährig(e)r wird in Begleitung einer Erziehungsberechtigen Person zugelassen.
"Empfohlen ab" bedeutet, dass Ein Kind/Jugendlicher den Inhalt des Films verstehen kann.
Weitere Informationen unter: filmrating.ch

Zugelassen ab
8
Empfohlen ab
12

INHALT

Es soll ein geselliger Abend unter alten Freunden werden – gepflegte Heiterkeit im vertrauten Rahmen. Doch es liegt eine unbestimmte Spannung in der Luft und die anstehende Mondfinsternis scheint die Gemüter zu erhitzen. Getrieben von unterdrückten Gefühlen und latenter Langeweile im Alltag beschliessen die drei Paare und der «ewige Single», dass es heute mal anders wird. Warum nicht ein verwegenes Spiel spielen? Die Regeln sind einfach: Alle legen ihr Handy in die Mitte des Tisches und jede Nachricht, jeder Anruf wird mit den anderen geteilt. Doch bestimmte Geheimnisse bleiben besser verborgen. Was mit einem Knistern beginnt, endet in einer gewaltigen Eruption.

Nach seinem letzten Erfolg «Radin!» ist Fred Cavayé mit einer neuen Komödie zurück und hat ein Ensemble bekannter französischer Schauspieler wörtlich an einen Tisch geholt. Leidenschaftliche Wortgefechte ebenso wie Unausgesprochenes, lange überfällige Gefühlsausbrüche und die läuternde Wirkung der Selbstoffenbarung sorgen für viel Abwechslung. Was wäre, wenn… ein Geheimnis keines mehr ist?

BILDER