Agora Films Sàrl

TITEL
Original
Photo de famille
Deutsch
Französisch
Italienisch

STARTDATEN
Schweiz
05.09.2018
Deutschschweiz
16.05.2019
Romandie
05.09.2018
Tessin
BESUCHERZAHLEN

Die aufgeführten Besucherzahlen stellen dar, was für diesen Film seit dem Starttag bei ProCinema gemeldet und erfasst wurde.

Schweiz
18'629
Deutschschweiz
5'662
Romandie
12'963
Tessin
4

CAST & CREW
Regie
Cécilia Rouaud
Produzent
Stan Collet
Eric Jehelmann
Frank Mettre
Philippe Rousselet
Drehbuch
Cécilia Rouaud
Musik
Alexandre Lier
Sylvain Ohrel
Nicolas Weil
Schauspieler
Vanessa Paradis
Camille Cottin
Pierre Deladonchamps
Chantal Lauby
Jean-Pierre Bacri
ZUTRITTSALTER SCHWEIZ

Seit 1.1.2013 werden alle Filme, welche in Kinos öffentlich vorgeführt werden von der "Schweizerischen Kommission Jugendschutz im Film" nach Alterskategorien eingestuft. Das Alter "Zugelassen ab" bedeutet, dass ein Kind/Jugendlicher durch das anschauen des Films keinen Schaden erleiden sollte. Ein Kind/Jugendlicher, welches(r) dieses Alter erreicht hat, wird alleine zugelassen. In Begleitung einer erziehungsberechtigten Person, kann dieses Alter um maximal zwei Jahre unterschritten werden (z.B. Zugelassen ab: 10, ein(e) 10-jährig(e)r wird alleine zugelassen. ein(e) 8-jährig(e)r wird in Begleitung einer Erziehungsberechtigen Person zugelassen.
"Empfohlen ab" bedeutet, dass Ein Kind/Jugendlicher den Inhalt des Films verstehen kann.
Weitere Informationen unter: filmrating.ch

Zugelassen ab
8
Empfohlen ab
12

INHALT

Gabrielle spielt eine «lebende Statue» für Touristen, sehr zum Missfallen ihres adoleszenten Sohnes. Elsa hadert mit ihrem Kinderwunsch und ist auf die ganze Welt wütend. Mao ist ein genialer, doch chronisch depressiver Game Designer, der seine Melancholie in Alkohol und Psychoanalyse ertränkt. Die drei Geschwister haben den Kontakt untereinander längst abgebrochen, schliesslich haben ihre seit langem getrennten Eltern auch nichts unternommen, um die familiären Bindungen zu stärken. Der Vater war nie da, die Mutter dagegen mischte sich als Psychotherapeutin in alles ein. Anlässlich der Beerdigung des Grossvaters muss sich die Familie nun zusammenraufen und gemeinsam die unangenehme Frage beantworten: «Wohin mit der Grossmutter?»

BILDER